Deutsch
Sie sind hier: Startseite / Neues Fahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Abteilung Kollnau

Neues Fahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Abteilung Kollnau

Die Freiwillige Feuerwehr Abteilung Kollnau hat ein neues Löschgruppenfahrzeug erhalten.

Bei der Übergabe dankte Oberbürgermeister Michael Schmieder den Beteiligten von Feuerwehr, Verwaltung und dem Gemeinderat für das Engagement. „Dass uns die Feuerwehr ganz wichtig ist, sieht man auch an den verschiedenen Investitionen in den vergangenen aber auch in den kommenden Jahren“, betonte Schmieder und wies beispielsweise auf den Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Buchholz mit einem Volumen von 4,1 Millionen Euro hin. „Die Sicherheit der Menschen steht dabei immer an erster Stelle“, so Schmieder.

„Es wurden viele ehrenamtliche Stunden in die Planung des Fahrzeugs investiert“, bemerkte der Leiter des Dezernats III Sicherheit und Ordnung Michael Dorner und betonte, dass das nicht selbstverständlich sei. Das bestätigte der Gesamtkommandant der Feuerwehr Waldkirch Christian Klein: „Es dauert rund zwei Jahre bis das Fahrzeug in Auftrag gegeben werden kann. Wir haben bei der Ausstattung darauf geachtet, dass sie den lokalen Besonderheiten angepasst ist.“

So wurden für den Fall eines Brands im Hugenwaldtunnel besonderer Atemschutz für einen länger andauernden Einsatz in die Beladung aufgenommen, dagegen wurde auf einen Schaumvormischer, der viel Platz in Anspruch nimmt, verzichtet, da mit Schaum zu löschende Brände sehr selten vorkommen. „Das Fahrzeug kann 2,4 Tonnen Wasser aufnehmen. Das ist deutlich mehr als der Standard“, so Klein. Das bietet Vorteile bei Waldbränden oder anderen weiter von der Zivilisation entfernten Brandherden. Mit an Bord sind außerdem eine Wärmebildkamera, Löschrucksäcke, ein Waldbrandrucksack und ein Hygienebord mit der Möglichkeit, die Hände zu waschen und zu desinfizieren.

 „Die Einweisung der Fahrermaschinisten in die Fahrzeugtechnik und sowie in die Fahrpraxis fand über mehrere Wochen hinweg statt. Auch wurden die Feuerwehrangehörigen in das Fahrzeug eingewiesen, so dass im Einsatzfall jeder Handgriff sitzt“, berichtete Klein. Ersetzt wird ein 29 Jahre altes Löschfahrzeug, für das es teilweise nicht einmal mehr Ersatzteile gibt. Die Gesamtkosten des neuen belaufen sich auf 410.000 Euro, wovon das Land 92.000 Euro zuschießt.
 
 

Stadtverwaltung

Marktplatz 1 - 5
79183 Waldkirch
Telefon 07681 404-0
Fax 07681 404-179

postkorb@stadt-waldkirch.de

Der Eingang von Zuschriften an den zentralen Postkorb kann nicht bestätigt werden. 

Sitzungen des Gemeinderats und der Ortschaftsräte

Unter dem folgenden Link finden Sie die Termine der Ratssitzungen, die Sitzungsvorlagen , Protokolle und die MandatsträgerInnen: Ratsinfosystem

Waldkirch will´s wissen

Aufgrund einer Systemumstellung ist "Waldkirch will´s wissen" vorübergehend nicht erreichbar. Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen per E-Mail an postkorb@stadt-waldkirch.de 
Bei Notfällen oder bei Gefahr im Verzug verständigen Sie bitte Feuerwehr oder Polizei. 
Der Bereitschaftsdienst der Technischen Betriebe Waldkirch ist in dringenden Fällen unter der Telefonnummer 07681 47 43 520 zu erreichen.

Besuchen Sie die Stadt Waldkirch auch auf facebook