Deutsch
Sie sind hier: Startseite / Bildung & Soziales / Menschen mit Behinderung

Eine Stadt für alle

Hinter der Idee einer inklusiven Kommune steckt der Gedanke, dass alle Bürgerinnen und Bürger am gesellschaftlichen Leben gleichberechtigt teilhaben können. Was erst einmal relativ einfach klingt, ist in Wirklichkeit doch sehr komplex. Teilhabe bezieht sich auf alle Lebensbereiche, umfasst Arbeit, Bildung, Sport, Kultur, Freizeit genauso wie Gesundheit und alltägliche Bedürfnisse (Einkaufen, Behördentermine). An die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen wurde oftmals nicht gedacht. Wo es nur Treppen gibt, tut sich jemand mit Mobilitätseinschränkung schwer. Wer sehbehindert ist, kann schwerlich ein Formular ausfüllen, genauso wenig wie eine Person mit Hörbehinderung einem Vortrag folgen kann.


Menschen mit Behinderung treffen in ihrem Alltag auf sehr viele verschiedene Barrieren und Hindernisse. Diese gilt es zu erkennen und nach und nach abzubauen. In Waldkirch gibt es, wie in vielen anderen Städten, einen Aktionsplan, der sich genau damit befasst. Jährlich wird ein Bericht erstellt, der über die Veränderungen und Fortschritte berichtet, jedoch nicht ohne auch einen kritischen Blick auf die Situation zu werfen. Manches hat sich schon verändert. Neben einem barrierefreien Stadtplan wurde auch eine Datenbank eingerichtet, in der über die barrierefreie Nutzung von Gebäuden informiert wird. Ebenso ist in Einfacher Sprache zu erfahren, welche Leistungen für Bürgerinnen und Bürger wo im Rathaus in Anspruch genommen werden können und mittlerweile ist es selbstverständlich, dass in der Ferienbetreuung auch Kinder mit Behinderung angemeldet werden können. Auch im Bauwesen wird Barrierefreiheit möglichst von Anfang an mitgedacht und bei Veranstaltungen wird immer mehr Wert darauf gelegt, dass die Räumlichkeiten barrierefrei nutzbar sind und über eine rollstuhlgerechte Toilette verfügen. Um die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen zu verbessern hat sich ein Netzwerk betrieblicher Schwerbehindertenver-tretungen gegründet.

Trotz sicht- und spürbarer Veränderungen sind noch viele Schritte nötig, um bestehende Hürden und Strukturen der Benachteiligung abzubauen. Gegenwärtig steht eine barrierefreiere Gestaltung der städtischen Homepage an. Aber auch Fragen, wie beispielsweise gehörlose Bürgerinnen und Bürger an Veranstaltungen und öffentlichen Anlässen teilhaben können müssen noch erarbeitet werden. Genauso wie noch Strategien gefunden werden müssen, die Menschen mit Behinderungen einen verbesserten Zugang Arbeitsmarkt gewährleisten.

Beirat für Menschen mit Behinderungen

Getragen wird das Thema auch vom unabhängigen Beirat für Menschen mit Behinderung, der sich als zuverlässige Anlaufstelle etabliert hat und sich für die Rechte von Menschen mit Behinderungen einsetzt.

Aktionsplan für kommunale Inklusion

Als Instrument zur Begleitung des Umsetzungsprozesses der UN-Behindertenrechts-konvention wählte die Stadt Waldkirch den Aktionsplan. Da Aktionspläne davon leben, regelmäßig überarbeitet und fortgeschrieben zu werden, wird jedes Jahr ein Monitoring- und Fortschreibungsbericht verfasst. Dieser enthält nicht nur einen aktualisierten Maßnahmenkatalog, sondern informiert auch über aktuelle Diskussionen, Trends und Fortschritte.

Dezernat II Kultur, Bildung und Soziales

Gartenstraße 5
79183 Waldkirch
Telefonnummer 07681 404-0

Abteilung 2.1 Kultur

Gartenstraße 5
79183 Waldkirch
Telefonnummer 07681 404-144

Abteilung 2.2 Jugend, Soziales und Integration

Gartenstraße 5
79183 Waldkirch
Telefonnummer 07681 404-149

Abteilung 2.3 Bildung und Erziehung

Gartenstraße 5
79183 Waldkirch
Telefonnummer  07681 404-234

Abteilung 2.4 Soziale Leistungen

Gartenstraße 5
79183 Waldkirch
Telefonnummer 07681 404-148