Deutsch
Sie sind hier: Startseite / Ausstellung „Beispielhaftes Bauen“ mit sechs Bauwerken aus Waldkirch

Ausstellung „Beispielhaftes Bauen“ mit sechs Bauwerken aus Waldkirch

Ab Donnerstag, 25. Juli, werden im Rathaus Waldkirch in einer Wanderausstellung die Preisträger des Wettbewerbs „Beispielhaftes Bauen im Landkreis Emmendingen“ der Architektenkammer Baden-Württemberg vorgestellt.

Die Architektenkammer lobt die Auszeichnungsverfahren „Beispielhaftes Bauen“ aus, um „beispielhafte Architektur im konkreten Lebenszusammenhang aufzuspüren und Architekten und Bauherren für ihr gemeinsames Engagement auszuzeichnen“. „Bauen ist mehr, als nur ein Dach über dem Kopf zu schaffen“, dieses Zitat aus der Rede von Landrat Hanno Hurth war bereits während der Preisverleihung im November 2018 bezeichnend für die 18 Gebäude. Sie wurden zwischen 2009 und 2018 im Landkreis errichtet; sechs davon stehen in Waldkirch, bei dreien ist die Stadt Waldkirch der Bauherr. „Äußere Gestaltung, Maß und Proportion des Baukörpers, innere Raumbildung, Zuordnung der Räume und Zweckmäßigkeit, Angemessenheit der Mittel und Materialien, konstruktive Ehrlichkeit, Einfügung und Umgang mit dem städtebaulichen Kontext und der Umwelt legt die Jury als Kriterien bei ihrer Entscheidungsfindung zugrunde. Alle ausgezeichneten sind in diesem Sinne beispielhaft“, so heißt es auf der Internetseite der Architektenkammer. In Waldkirch prämierte Gebäude sind das Bürogebäude im ehemaligen Gefängnis in der Gutenbergstraße, dessen gesamtes Areal unter Denkmalschutz steht, die Winzergenossenschaft Buchholz/Sexau eG und das Betriebsgebäude am Ostportal des Hugenwaldtunnels. Zu den städtischen Gebäuden gehört die Aussegnungshalle. In der Begründung der Jury wird die Lichtführung im Inneren genannt und der einfache Material- und Farbwahl im Anbau, der eine „behutsame Ergänzung des Gebäudes aus den 1950-er Jahren“ bedeute. „Die schöne Fassade zur Straße hin lässt nicht vermuten, dass sich im Inneren des Hauses das Leben tummelt. Die Atmosphäre überrascht überaus positiv“, so die Begründung der Jury zur Außenstelle der Kita „Regenbogen“. Die historischen Räumlichkeiten seien unauffällig an die Erfordernisse einer Kindertagesstätte angepasst und dem Gebäude samt Außengelände so ein bemerkenswert ansprechender Rahmen gegeben worden. Unbestritten ein Hingucker sei das Freibad „´s Bad“ in Waldkirch. Die Ausstellung ist bis Donnerstag, 22. August, zu den Öffnungszeiten des Rathauses (Marktplatz 1-5) im ersten Stock zu sehen. 

Stadtverwaltung

Marktplatz 1 - 5
79183 Waldkirch
Telefon 07681 404-0
Fax 07681 404-179

postkorb@stadt-waldkirch.de

Der Eingang von Zuschriften an den zentralen Postkorb kann nicht bestätigt werden. 

Sitzungen des Gemeinderats und der Ortschaftsräte

Unter dem folgenden Link finden Sie die Termine der Ratssitzungen, die Sitzungsvorlagen , Protokolle und die MandatsträgerInnen: Ratsinfosystem

Besuchen Sie die Stadt Waldkirch auch auf facebook