Deutsch
Sie sind hier: startseite

Musikschule Waldkirch

Die Musikschule Waldkirch wurde 1741 gegründet und ist damit die älteste städtische Musikschule in Deutschland. Um dieser mittlerweile mehr als 250 Jahre währenden musikpädagogischen Tradition gerecht zu werden, passt das Kollegium der Musikschule Waldkirch das Lehrangebot den aktuellen Alltagssituationen der Schüler immer wieder neu an. So gibt es neben einem für jede Altersklasse optimierten Unterrichtsangebot auch Übemöglichkeiten für Schüler, die nicht oder nur schlecht zuhause ihr Instrument spielen können.
Neben dem individuellen Unterricht gibt es für die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich in einem Ensemble oder Orchester zu engagieren. Das gemeinsame Spielen wirkt sich positiv motivierend auf die musikalische Entwicklung aus und bietet außerdem ein gutes soziales Miteinander. 

Um einen ersten Eindruck zu bekommen, bietet sich ein kleiner Rundgang durch die Schule an. Außerdem finden sich auf der Internetseite "Labor Musikschule" viele Fotos und Informationen zur Musikschule Waldkirch.

Bitte einfach auf das Bild klicken



Regelungen für Musikschulen nach der aktuellen Coronaverordnung gültig ab 10. Januar 2022

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir freuen uns sehr, dass wir auch zu Beginn des neuen Jahres weiterhin in unserer Musikschule gemeinsam musizieren dürfen!

Für Baden-Württemberg gilt nach wie vor die Alarm-Stufe 2 und damit folgende Regelungen:

Für die Musikschulen des Landes gilt die 2G+ Regel. Das heißt, dass erwachsene Personen, die die Musikschule besuchen, geimpft oder genesen sein müssen und zusätzlich einen aktuellen Test vorweisen müssen, der in einem Testzentrum, bei einem Arzt oder einer Apotheke durchgeführt wurde und nicht älter, als 24 Stunden sein darf. Dies gilt auch für die Begleitpersonen im Klanggarten.

Ausgenommen von dieser Regelung sind Personen, die bereits die dritte Impfung erhalten haben und diejenigen, bei denen die Zweitimpfung noch weniger als 3 Monate zurückliegt.

Kinder unter 6 Jahren und Kinder, die noch nicht eingeschult sind, sowie SchülerInnen, die öffentliche allgemeinbildende Schulen besuchen und noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben, benötigen keinen Testnachweis, dürfen die Schule aber ausschließlich betreten, wenn sie symptomfrei sind.

Kinder, die zurzeit aus unterschiedlichen Gründen nicht die Schule besuchen, oder der täglichen Testpflicht unterliegen, müssen einen tagesaktuellen Schnelltest vorlegen.

In der gesamten Musikschule gilt Maskenpflicht - auch wieder in geschlossenen Räumen. Für erwachsene Personen ist das Tragen einer FFP2 Maske oder einer vergleichbaren Atemschutzmaske Pflicht.

Bei Blasinstrumenten ist ein Mindestabstand von 2 Metern in alle Richtungen verpflichtend und die Installation von Schutzwänden wird empfohlen.

Für alle anderen Instrumente und Gesang gilt Maskenpflicht während der ganzen Unterrichtszeit. Im Fach Gesang ist das Tragen einer medizinischen Maske ausreichend.

Veranstaltungen sind ausschließlich mit 2G+ möglich. Das Tragen von Masken ist Pflicht.

Wir wünschen dennoch weiterhin viel Freude beim gemeinsamen Musizieren!

Das Kollegenteam der Musikschule

(Stand 10. Januar 2022)
 

Aktuelles

Eindrücke vom "Klingenden-Adventskranz":

Erstes Konzert am 27. November 2021:

Zweites Konzert am 4. Dezember 2021:

Konzert zum zweiten Advent
Es spielten ein Gitarrenensemble (Ltg. Werner Fischer), das Altblockflötenensemble, das Ensemble "Blockflöte, Cello & Co" sowie das Ensemble "Trio Fluturas" (Ltg. Bettina von Lieres) und Schüler der Klasse Stefan Goeritz (Gitarre).

Eindrücke vom Konzert zum zweiten Advent und ein Konzert-Mitschnitt des Gitarrenensembles:

Klingender Weihnachtsbaum

Klicken Sie doch einfach mal auf die Christbaumkugeln unseres KLINGENDEN WEIHNACHTSBAUMES. Sie hören adventliche Musik aus der Musikschule - auch zum Mitsingen.

Musikalischer Blumenstrauß

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit unserem Musikalischen Blumenstrauß

Öffnungszeiten

Sekretariat der Städtischen Musikschule 

Montag bis Freitag 8.30 bis 11.30 Uhr
Mittwoch 14.30 bis 17 Uhr