Deutsch
Sie sind hier: Startseite / Interkulturelle Wochen

Interkulturelle Wochen

Zum dritten Mal nimmt Waldkirch an den bundesweiten „Interkulturellen Wochen“ teil. Sie sind eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Sie finden seit 1975 statt und werden von verschiedenen Institutionen wie den Kirchen,  Wohlfahrtsverbänden, Kommunen, Integrationsbeauftragten und Migrantenorganisationen sowie Initiativgruppen unterstützt und mitgetragen. In Waldkirch gibt es gleich über vier Wochen hinweg Veranstaltungen – daher  Interkulturelle Wochen.

Das Motto des Jahres 2019 ist „Zusammen leben, zusammen wachsen“. Zusammen leben bedeutet dabei große Chancen – eine vielfältige Gesellschaft, in der Menschen unterschiedlicher Hintergründe eine Heimat haben. Ein Ziel der Interkulturellen Wochen ist es daher, Begegnungen zwischen Menschen zu ermöglichen, beispielsweise beim Sprachtandem-Café, dem Tag der offenen Moschee oder dem „Fest der Vielfalt“ im Bürgertreff Kollnau. Aber auch schwierige Fragen des Zusammenlebens möchten sich die Interkulturellen Wochen stellen. Beispielsweise bei zwei Vorträgen zum Thema Seenotrettung oder zum Umgang mit rechtem Gedankengut. Das Spektrum der Veranstaltungen ist auch in diesem Jahr wieder breit gefächert. Den Auftakt macht eine Lesung des Mediziners und Autoren Umeswaran Arunagirinathan. Er kam als 12-jähriger Flüchtling aus Sri Lanka nach Deutschland und ist nun deutscher Staatsbürger und angehender Herzchirurg. In seinem Buch beschreibt er die Möglichkeiten und Probleme gelingender Integration mit einem kritischen Blick auf die Lebensformen seines Herkunftslandes wie auch Vorurteilen und Fremdenfeindlichkeit, die ihm begegnet sind. Verschiedene Workshops laden zum Mitmachen ein. Eine Einführung in Iyengar Yoga beim Institut für Yoga und Ayurveda, ein Sprach-Workshop zu Wortschatzvermittlung des Sprachtandems, ein Kochkurs „Ukrainisch“ im Mehrgenerationenhaus Rotes Haus oder der Tag der offenen Tür im YOGA-Zentrum Waldkirch sind darunter. Für die jüngeren Teilnehmenden der Interkulturellen Wochen gibt es zudem einen Vorlesenachmittag „Märchenreise in den Orient“ im Mehrgenerationenhaus Rotes Haus. Auch dieses Jahr ist wieder die überwiegende Mehrheit der Veranstaltungen, 13 von 15, kostenfrei, was es auch Menschen mit weniger Geld ermöglicht, teilzunehmen. Ein weiteres Anliegen ist es, die Veranstaltungen möglichst barrierefrei zu gestalten. Neben barrierefreien Zugängen werden daher auf Anfrage bei der Auftaktveranstaltung und der Veranstaltung „Inklusion im internationalen Kontext“ Gebärdendolmetschende eingesetzt. Koordiniert werden die „Interkulturellen Wochen“ vom städtischen Integrationsbeauftragten Mario Frick. „Es freut mich sehr, dass wir dieses Jahr wieder ein Programm realisieren konnten, das Begegnungen ermöglicht und zum Nachdenken und Mitmachen einlädt. So können wir dem Motto der Interkulturellen Wochen „zusammen leben, zusammen wachsen“ einen Schritt näherkommen. Dass nahezu alle Angebote wieder kostenlos sind und so für alle Menschen, unabhängig von ihrer Einkommenssituation zugänglich, freut mich besonders“, so Mario Frick Die Interkulturellen Wochen finden von Samstag, 14. September, bis Donnerstag, 10. Oktober, statt.

Alle Termine können Sie im Flyer, der unter dem folgenden Link als PDF zum Herunterladen zur Verfügung steht, nachlesen: Interkulturelle Wochen in Waldkirch (2,1 MB) 
 

Stadtverwaltung

Marktplatz 1 - 5
79183 Waldkirch
Telefon 07681 404-0
Fax 07681 404-179

postkorb@stadt-waldkirch.de

Ihre E-Mail wird umgehend an den dafür zuständigen Mitarbeitenden weitergeleitet. Der Eingang von Zuschriften an den zentralen Postkorb kann nicht bestätigt werden. 

Webcam

Aktuelle Bilder aus Waldkirch in Richtung Freiburg

Aktuelle Bilder aus Waldkirch in Richtung Kandel

Besuchen Sie die Stadt Waldkirch auch auf facebook