Deutsch
Sie sind hier: Startseite / Bürgerbus für Waldkirch

Ein Bürgerbus für Waldkirch

Waldkirch soll einen Bürgerbus bekommen. Dafür haben engagierte Bürger und Bürgerinnen zusammen mit der Stadt Waldkirch, dem Stadtseniorenrat und dem Busunternehmer Jan Rother in Workshops ein Konzept erarbeitet.

Deshalb wurde eine Crowd-Funding-Kampagne ins Leben gerufen. Ab Mittwoch, 1. Juli, steht der Aufruf zum Spenden auf der Internetseite der Volksbank Breisgau Nord unter https://voba-breisgau-nord.viele-schaffen-mehr.de/buergerbus-waldkirch. Von den Geldern sollen Linienpläne, Werbematerialien und Haltestellenschilder gedruckt werden.

In 90 Tagen sollen hier 1.500 Euro zusammenkommen. Die Volksbank gibt für jede Spende ab fünf Euro zehn Euro dazu, bei Spenden, die mit "Paydirekt" eingezahlt werden, sogar zwanzig Euro. Die „Zusatzspende“ gibt es allerding nur einmal pro Spender beziehungsweise Herkunftskonto. Außerdem stellt die Volksbank bereits zu Beginn 10% der Gesamtsumme als Starthilfe zur Verfügung. Wenn die 1.500 Euro nicht erreicht werden, werden die Beträge wieder an die Spender und Spenderinnen zurücküberwiesen.

Gedacht ist der Bürgerbus als Ergänzung zum öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Deshalb verlaufen die Fahrstrecken vor allem in den Bereichen, die nicht an den ÖPNV angebunden sind.
Derzeit sind drei „Schleifen“ geplant.

Zwei der Strecken beginnen am Marktplatz, wobei die eine über „Wisserswand“ nach Siensbach und von dort über „Brunnenwiese“ zum Marktplatz zurückführen soll.

Die andere Strecke verbindet die Innenstadt mit der BDH-Klinik und führt über Batzenhäusle nach Buchholz. Auf dem Rückweg reicht ein Schlenker in das Suggental bis „Sandweg“ hinein, um dann über „Rewe“ und „Rees“ zur Stadtmitte zurückzugelangen.

Da im Stadtteil Kollnau nach der Elektrifizierung der Elztalbahn wahrscheinlich Busse wegfallen, wird hier überwiegend der derzeitigen Streckenführung über das Ebertle gefolgt.

Bevor diese Strecken aber tatsächlich bedient werden, sollen Testfahrten stattfinden. Voraussichtlich werden diese vor allem an Markttagen stattfinden, da dann die Innenstadt besonders stark frequentiert ist.
Eine weitere Hürde muss vor Aufnahme des regelmäßigen Linienverkehrs genommen werden: Es werden noch dringend Fahrer und Fahrerinnen gesucht. Der neunsitzige Bus darf mit einem normalen Führerschein gefahren werden. Zusätzlich wird ein Personenbeförderungsschein benötigt, der recht einfach erworben werden kann.

Weitere Auskünfte dazu erteilt die Vorsitzende des Stadtseniorenrats Ursula Querfurth per E-Mail an stadtseniorenrat-waldkirch@gmx.de oder telefonisch zu den Öffnungszeiten im Generationenbüro am Mittwoch von 10 bis 12 Uhr unter 07681 404 232 oder Anja Thome, Stadtentwicklung, E-Mail anja.thome@stadt-waldkirch.de oder unter der Telefonnummer 07681 404 361. 

Stadtverwaltung

Marktplatz 1 - 5
79183 Waldkirch
Telefon 07681 404-0
Fax 07681 404-179

postkorb@stadt-waldkirch.de

Ihre E-Mail wird umgehend an den dafür zuständigen Mitarbeitenden weitergeleitet. Der Eingang von Zuschriften an den zentralen Postkorb kann nicht bestätigt werden. 

Webcam

Aktuelle Bilder aus Waldkirch in Richtung Freiburg

Aktuelle Bilder aus Waldkirch in Richtung Kandel

Besuchen Sie die Stadt Waldkirch auch auf facebook