Deutsch
Sie sind hier: Startseite / Baumfällung und Gehölzpflege

Baumfällung und Gehölzpflege

Am Gewerbekanal im Bereich Bahnhof Kollnau sowie zwischen Hauptstraße und der Elz wurde mit Gehölzpflegemaßnahmen begonnen. Weitere Gehölzpflegemaßnahmen werden im Altersbachtal zwischen Buckwald und Gasthaus Altersbach ab Freitag, 19. Februar, ausgeführt. 

Ziel dieser Maßnahmen an Fließgewässern ist die Verjüngung der gewässerbegleitenden Gehölze (u.a. Erlen und Weiden) die für den Gewerbekanal in einem rollierenden System alle 10 bis 15 Jahre ansteht.

Bei der Gehölzpflege im Altersbachtal wird nur ein Teil der Gehölze auf den Stock gesetzt, das heißt weit heruntergeschnitten. Diese Art Pflege erfolgt im Abstand von mehreren Jahren. 

Bachbegleitende Gehölze sowie Hecken und Feldgehölze stehen in Deutschland nach dem Naturschutzgesetz unter Schutz, denn sie erfüllen wichtige Aufgaben für den Natur- und Bodenschutz und sind wertvolle Elemente des Landschaftsbilds. So nutzen Vögel die Hecken als Ansitz-, Sing- und Nistplatz, Niederwild findet Schutz und Deckung und für viele Tierarten, darunter auch Insekten dienen sie als Lebensraum. Zur Pflege und zum Erhalt ist es notwendig, die Gehölze von Zeit zu Zeit zu schneiden.
Gehölzarten der Weichholzaue wie beispielsweise Weide, Erle und Pappel treiben schnell wieder aus. So bleibt die Funktionalität und Struktur des Lebensraums erhalten beziehungswiese wird gefördert, denn überalterte Hecken dünnen aus und bieten dann nicht mehr genügend Deckungsmöglichkeiten. Zum Schutz vieler Tierarten findet die Maßnahme außerhalb der Vegetationsperiode zwischen dem 1. Oktober und Ende Februar statt. Die Maßnahme wird vom Landschaftserhaltungsverband Landkreis Emmendingen koordiniert und ist eng mit der Forst- sowie der Grundstücks- und Sportverwaltung der Stadt Waldkirch abgestimmt.

An der Georg-Schindler-Halle müssen zwei Ahornbäume gefällt werden. Die Fachgruppe Baumschutz hat der Fällung nach einer Begehung zugestimmt.

Weitere Arbeiten an der Elz auf Höhe der Grünstraße werden durch das Regierungspräsidium als vorbereitende Maßnahmen zur Renaturierung des Flusslaufs durchgeführt.
 

Stadtverwaltung

Marktplatz 1 - 5
79183 Waldkirch
Telefon 07681 404-0
Fax 07681 404-179

postkorb@stadt-waldkirch.de

Der Eingang von Zuschriften an den zentralen Postkorb kann nicht bestätigt werden. 

Besuchen Sie die Stadt Waldkirch auch auf facebook