Deutsch
Sie sind hier: Startseite / Abstand wie Corona - mit der Schwimmnudel durch Waldkirch

Abstand wie Corona - mit der Schwimmnudel durch Waldkirch

Das Team „Klimaschützer“ der Aktion STADTRADELN lud Oberbürgermeister Roman Götzmann zur „Schwimmnudelfahrt“ ein.

. „Seit diesem Jahr gibt es die Vorschrift in der STVO, dass der Abstand beim Überholen von Radfahrern ab dem Lenker 1,5 m betragen muss. Das wird in vielen Fällen nicht eingehalten“, berichtete Wolfgang Schäfer, der sich im Klimaschutzarbeitskreis der Stadt Waldkirch engagiert. Mit der 1,5 m langen auf dem Gepäckträger befestigten Styroporstange solle dieser Abstand sichtbar gemacht werden.  

Dass so gefahrloses Überholen in der Waldkircher Innenstadt eigentlich gar nicht möglich ist, zeigte sich bereits beim Start auf der Langen Straße. Obwohl die STVO vorgibt, dass auch von Radelnden möglichst weit rechts auf der Fahrbahn gefahren werden muss, bedeutet das nicht, dass gar kein Abstand gehalten werden muss. Im Gegenteil ein „ausreichender Abstand zu Dingen und Menschen“ bedeutet, dass zusätzlich rund ein Meter dazukommen. Zusammen mit dem Radler selbst ergibt sich mindestens eine Breite von vier Metern vom Fahrbahnrand.

Von der Polizei gesichert, bog die 17-köpfige Gruppe dann direkt vom Marktplatz in die Lange Straße ein und erntete zwischen Zustimmung und Schmunzeln den ein oder anderen Blick. Weiter ging es über die Freie Straße an der Sick-Kreuzung vorbei, raus aus Waldkirch bis zum Stand des Obsthofs Schätzle.

Es gebe durchaus Berufstätige, die die diese Strecke nutzten, betonte Wolfgang Schäfer. Kritik übten einige Mitfahrende auch am Promenadenweg, der hinter dem Geschwister-Scholl-Gymnasium verläuft. „Hier staut sich das Wasser und der Weg wird richtig schlammig“, äußerte sich eine Teilnehmerin.

Zurück ging es an der Elz entlang und über die Merklinstraße zum Ausgangspunkt. Oberbürgermeister Roman Götzmann bedankte sich beim Team „Klimaschützer“ für die aktive Teilnahme an der Aktion STADTRADELN und wies darauf hin, dass jetzt schon weit mehr „Rad“-kilometer zusammengekommen seien, als im vergangenen Jahr. In Bezug auf die geäußerten Verbesserungsvorschläge versicherte er, dass einige der genannten Probleme bekannt sind und bearbeitet werden. „Eine durchgehende Geschwindigkeit von 30 km/h wird es in Waldkirch aber nicht geben. Auf Anfrage hat uns das Regierungspräsidium eine solche Geschwindigkeitsregelung untersagt“, betonte Götzmann.

Stadtverwaltung

Marktplatz 1 - 5
79183 Waldkirch
Telefon 07681 404-0
Fax 07681 404-179

postkorb@stadt-waldkirch.de

Ihre E-Mail wird umgehend an den dafür zuständigen Mitarbeitenden weitergeleitet. Der Eingang von Zuschriften an den zentralen Postkorb kann nicht bestätigt werden. 

Webcam

Aktuelle Bilder aus Waldkirch in Richtung Freiburg

Aktuelle Bilder aus Waldkirch in Richtung Kandel

Besuchen Sie die Stadt Waldkirch auch auf facebook