Deutsch
Sie sind hier: Startseite / Es ist wieder das Zentrum des Dorfs

Das Silberberghaus ist wieder das "Zentrum des Dorfs"

Mit einem „Tag der offenen Tür“ feierten die Kindertagesstätte St. Anna, die Vereine und der Ortschaftsrat Suggental den Abschluss der Bauarbeiten im Silberberghaus.

Oberbürgermeister Roman Götzmann dankte Ortsvorsteherin Barbara Kusz, insbesondere aber den Vereinen und den Erzieherinnen und Kindern der Kita St. Anna für die Geduld, die sie in der ganzen Zeit hatten. „Zum ersten Mal wurde die Sanierung 2002 beantragt, aber erst steter Tropfen höhlte den Stein“, bemerkte Götzmann. Das Endergebnis sei nun eine „richtig schicke Stube für unseren kleinsten Stadtteil in Waldkirch.“   

Barbara Kusz dankt Christian Weber für seine Arbeit.

"Wir freuen uns alle sehr über unser neues Silberberghaus“, betonte Barbara Kusz. Gerade im Suggental diene es dem Sozialleben „nun ist es hier hell, warm und freundlich, wir haben einen ebenerdigen Eingang, zwei Gruppen in der Kindertagesstätte und eine barrierefreie Toilette“, berichtete Kusz.

Sie sprach allen Beteiligten bei der Stadt und den Handwerkern an Stelle aller Suggentäler einen herzlichen Dank aus. Die Renovierung sei wie ein Osterei gewesen, hatte man die erste Schicht entfernt, trat gleich das nächste Problem zutage. So verzögerten sich die Bauarbeiten deutlich. „Dann kam die Erweiterung der Kita dazwischen“, bemerkte Barbara Kusz. Zum Teil nur durch eine Plastikfolie von den Bauarbeiten getrennt, war die Baustelle für die größeren Kinder zumeist sehr interessant. „Die Kinder mussten aber manchmal schon bei Laune gehalten werden“, sagte Kusz. Einen ganz besonderen Dank sprach sie den ehrenamtlichen Helfern aus, die immer wieder Arbeiten für „unsere neue Dorfmitte“ übernommen hatten.

Harald Ruf sprach als Vertreter der Vereine und betonte: „Mindestens ein Verein gehört für einen Suggentäler in jedem Fall dazu.“ So gebe es zwar nur 400 Bewohner, aber dafür 500 Mitglieder in den Vereinen des Tals. Insbesondere der Tennisclub freue sich über die separaten Umkleiden, in denen nun auch „warm geduscht werden kann“, so Harald Ruf. Hier könne jetzt wieder Gemeinschaftssinn gelebt werden. „Wir werden das Silberberghaus wieder zu dem machen, was es bereits 50 Jahre lang war: zum Zentrum des Dorfs“, so Ruf.

Im Anschluss konnten bei der Kita St. Anna gegen Spende Kaffee und Kuchen genossen werden, von den Erlösen wird eine zweite Ebene für einen der Gruppenräume mitfinanziert. Einmal im Führerhaus eines Feuerwehrautos zu sitzen, freute die Kinder ganz offensichtlich, die Tischtennisspieler und -spielerinnen zeigten beim „Rundlauf“ ihr Geschick. Für die musikalische Umrahmung sorgte der Musikverein Suggental und der Kirchenchor. Selbstverständlich durften der Bergbauverein Silberbergwerk Suggental e.V. als auch vertreten durch die Schreckli, die Fasnet, nicht fehlen.

Die Dokumentation der drei Jahre lang andauernden Bauarbeiten zeigte beeindruckend, wie umfangreich, oft überraschend, die Sanierung für das Silberberghaus ausgefallen war.

Stadtverwaltung

Marktplatz 1 - 5
79183 Waldkirch
Telefon 07681 404-0
Fax 07681 404-179

postkorb@stadt-waldkirch.de

Ihre E-Mail wird umgehend an den dafür zuständigen Mitarbeitenden weitergeleitet. Der Eingang von Zuschriften an den zentralen Postkorb kann nicht bestätigt werden. 

Webcam

Aktuelle Bilder aus Waldkirch in Richtung Freiburg

Aktuelle Bilder aus Waldkirch in Richtung Kandel

Besuchen Sie die Stadt Waldkirch auch auf facebook