Deutsch
Sie sind hier: Startseite / Die Handy-Aktion Baden-Württemberg

Die Handy-Aktion Baden-Württemberg

Waldkirch macht mit bei der „Handy Aktion Baden-Württemberg“. 

Im Bürgerservice des Rathauses und in den Ortsverwaltungen Kollnau und Buchholz stehen Sammelbehälter, in die alte Handys abgegeben werden können. Das Ladegerät und andere Zubehörteile wie Kopfhörer etc. können ebenfalls in die Sammelbox geworfen werden. Diese werden nach der Rücknahme ebenfalls überprüft und eventuell weiterverwendet.

Die Handys werden bei einem zertifizierten deutschen Unternehmen recycelt. Der Erlös der Handysammelaktionen kommt drei nachhaltigen Bildungs- und Gesundheitsprojekten der Aktion Hoffnung, des Deutschen Instituts für Ärztliche Mission e.V. (Difäm) und des Evangelischen Jugendwerks (EJW) in Afrika zugute.

Recycling ist in verschiedener Hinsicht von Bedeutung

Eigentlich ist alles klar geregelt: Elektroschrott darf die EU nicht verlassen, sondern muss in Europa entsorgt werden. In Wirklichkeit ist es aber oft ganz anders, denn europäischer Elektromüll landet illegal in Afrika, z.B. in Ghana. Die dortige Müllhalde Agbogbloshie hat eine traurige Berühmtheit erlangt. Sie gilt als die größte Elektroschrottmüllhalde der Welt. Dort wird alles, was weiterverwertet werden kann, nicht nur gesammelt, sondern auch durch Verbrennen wiedergewonnen. Die Dämpfe vergiften die Umwelt und die Menschen, die in falscher Hoffnung an Orte wie diesen kommen.

Konfliktrohstoffe

Vor allem die Rohstoffe Gold, Tantal, Zinn und Wolfram, die in Handys Verwendung finden, gelten als Konfliktrohstoffe. Die Gewinnung dieser Rohstoffe ist mit Umweltzerstörungen und Gewalt verbunden. Besonders in Ländern wie der Demokratischen Republik Kongo tragen diese Rohstoffe zur Finanzierung der Kriegsparteien bei.

Die Alternative: Das Fairphone

Wer sich mit den Fragen der Herkunft, aber auch des Entsorgens alter Handys beschäftigt hat, stößt auf den Anbieter Fairphone. Fairphone ist ein niederländisches Unternehmen, das versucht, ein Smartphone zu produzieren unter faireren Bedingungen und mit geringeren schädlichen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt. In vielen Punkten konnte Fairphone anderen, viel größeren Herstellern zeigen: Es ist möglich, nach und nach Verbesserungen zu erzielen bei einzelnen Rohstoffen, den Produktionsbedingungen und der Reparaturfähigkeit des Handys. Ein Fairphone ist dadurch noch nicht 100% fair. Aber das Unternehmen geht mit gutem Beispiel voran und ist daher zu empfehlen.

Stadtverwaltung

Marktplatz 1 - 5
79183 Waldkirch
Telefon 07681 404-0
Fax 07681 404-179

postkorb@stadt-waldkirch.de

Ihre E-Mail wird umgehend an den dafür zuständigen Mitarbeitenden weitergeleitet. Der Eingang von Zuschriften an den zentralen Postkorb kann nicht bestätigt werden. 

Webcam

Aktuelle Bilder aus Waldkirch in Richtung Freiburg

Aktuelle Bilder aus Waldkirch in Richtung Kandel

Besuchen Sie die Stadt Waldkirch auch auf facebook