Deutsch
Sie sind hier: Startseite / Geschichtlicher Herbst

Geschichtlicher Herbst

Der September ist da und mit ihm der Geschichtliche Herbst der Stadt Waldkirch! Bereits zum 20. Mal führt die Stadt Waldkirch mit zahlreichen Institutionen, Privatpersonen und Vereine den Geschichtlichen Herbst durch. In einem Flyer sind diese Veranstaltungen zusammengefasst, die auch durch die Unterstützung der Firmen Hummel, Faller, Schmieder und Rother sowie die Sparkasse und die Stadtwerke Waldkirch realisiert werden können.

Alle Termine im Überblick werden unter den folgenden Links als PDF zur Verfügung gestellt:

Vorträge und Führungen im Geschichtlichen Herbst (914 KB)

Führungen und weitere Veranstaltungen im Geschichtlichen Herbst (1,1 MB)

Der goldene Oktober beginnt und mit ihm nahen weitere Veranstaltungen des Geschichtlichen Herbstes in der Orgelstadt Waldkirch.

Den ganzen Monat über bereichern die Orgelköche der Waldkircher Restaurants Altersbach, Kohlenbacher Hof, Löwen, Pierrot, Stadtrainsee, Suggenbad und Zum Storchen die Besucher*innen und Bürger*innen zum bereits 20. Mal mit ihrem phantasievollen und kreativen Orgelteller das kulinarische Angebot. Die bewanderten Köche verbinden dabei dabei Handwerkskunst und Kultur, Orgelbau und Gastronomie unter einem bestimmten Motto: Dieses Jahr stellen sie den „Orgelbau und Orgelmusik“ als immaterielles Kulturerbe der UNESCO in den Mittelpunkt. Es wird wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm zu den Schlemmerwochen geben, über das Sie in der aktuellen Presse und auf der Internetseite www.orgelwelt-waldkirch.de auf dem Laufenden gehalten werden.

Am Samstag, 12. Oktober, gibt es um 14.30 Uhr noch ein zum allerletzten Mal in diesem Jahr die Möglichkeit einen Blick in die Historische Edelsteinschleiferei von Bernd Wintermantel zu werfen. Treffpunkt ist am Juweliergeschäft Wintermantel, Elzstraße 2. Der Eintritt ist frei, um Spenden werden gebeten. 

Am Sonntag, 13. Oktober, kann man zunächst um 11.45 Uhr eine Kirchenführung über die Orgel der Stiftskirche mit dem ortsansässigen Orgelbauer Wolfram Stützle besuchen. Weitere Informationen erhalten Sie vom Pfarrbüro entweder via Tel. 07681-7208 oder per Mail buero-waldkirch@ksew.de.

Danach kann man einerseits um 14 Uhr an der Führung der Arbeitsgruppe „Widerstand und Arbeitergeschichte“ zu dem Thema Kollnauer Widerstand im Nationalsozialismus vom Eingang des ehemaligen KSW-Gelände, Fabrikstraße 17, aus teilnehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Oder andererseits die Führung mit Stephanie Burlefinger durch die neue Sonderausstellung „Heimat ist…“ im Elztalmuseum, ebenfalls um 14 Uhr, besuchen. Danach fertigen Groß und Klein zusammen eigene „Heimat“-Kunstwerke in der Museumswerkstatt. Kostenbeitrag beläuft sich auf den Museumseintritt.
 
Am Mittwoch, 16. Oktober, gibt es um 17.30 Uhr im Rahmen der Orgelschlemmerwochen die Möglichkeit einer Besichtigung der Hirschenbrauerei mit dem Inhaber Harald Neff in der Goethe-straße 21. Im Anschluss gibt es dann noch ein Orgeltelleressen im Restaurant „Stadtrainsee“. Nur nach Anmeldung bei der Hirschenbrauerei via Telefon 07681/40810. Die Kosten betragen 26,50 Euro pro Teilnehmer.

Am Samstag, 19. Oktober, können die Besucher*innen entweder bereits am Morgen ab 9 Uhr mit dem Schwarzwaldverein Waldkirch-Kandel unter Führung von Dr. Dietmar Talkenberg und Elke Breitling die Textilstandorte im vorderen Elztal erwandern oder um 14 Uhr an einer Führung mit Dr. Andreas Haasis-Berner am Gewerbekanal entlang teilnehmen. Start für die vormittägliche Wanderung ist an der Fabrik Sonntag 2 (Orgelbauwerkstatt Achim Schneider). Von dort geht es über Kollnau nach Gutach und wieder zurück. Teilnahme nur nach Anmeldung via Tel. 07681/2093950 (Dr. Talkenberg) oder 07681/4978066 (Hr. Zillgith) oder per Mail via talkenbergd@gmail.com. Maximal 25 Teilnehmer. Kostenbeitrag: 5 Euro für den Eintritt in das alte KSW-Gelände in Kollnau. Der Treffpunkt für die Führung am Gewerbekanal ist bei den Stadtwerken Waldkirch, Fabrikstraße 15. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Kostenbeitrag beläuft sich auf 5 Euro.

Den Monat Oktober schließen zwei Veranstaltungen rund um den Orgelbau ab. Zunächst hält am Mittwoch, 30. Oktober, Prof. Michael Kaufmann um 19 Uhr im Barocksaal des Elztalmuseums einen Vortrag über die Bedeutung des Waldkircher Orgelbaus für das Immaterielle Kulturerbe. Unterstützung erfährt er hierbei durch den Waldkircher Orgelbauer Wolfgang Brommer und den Leiter der Kulturabteilung Gregor Swierczyna. Der Eintritt ist kostenfrei.

Abschließend gibt es am Donnerstag, 31. Oktober, im Gewölbekeller des Elztalmuseums ein Jubi-läumsmenü als kulinarischen Höhepunkt. Begleitet wird das mehrgängige Menü durch eine Wein-probe der Buchholzer Winzer sowie musikalischen Orgelklängen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.orgelwelt-waldkirch.de und aus der Tagespresse.

Die Flyer zum Geschichtlichen Herbst liegen in den lokalen Geschäften, im Elztalmuseum, an der Rathausinfo und im Stadtarchiv aus. Gerne schicken wir auch Exemplare zu. Hierfür bitte im Stadtarchiv unter stadtarchiv@stadt-waldkirch.de oder per Telefon 07681 4 74 08 57 melden.

Am Sonntag, 20. Oktober, geht es mit Rosemarie Riesterer zum letzten Mal für dieses Jahr auf eine ihrer sagenhaften Wanderungen. Bei dieser letzten herbstlichen Erzähltour lernen Sie die schöne, einsame Bergwelt oberhalb von Simonswald kennen. Treffpunkt um 10 Uhr in Simonswald, Parkplatz Sägeplatz bei der Kronenmühle. Kostenbeitrag: 15 Euro für Erwachsene und 7 Euro für Jugendliche ab 14 Jahren. Teilnahme nur nach Voranmeldung bei Rosemarie Riesterer entweder per Telefon: 07666/3720 oder per E-Mail: rosemarie.riesterer@onlinehome.de.

Auf eine fotografische Zeitreise geht es am Donnerstag, 24. Oktober, um 19 Uhr im Gewölbekeller des Elztalmuseums mit Florian Ücker, der in seinem Vortrag „Vom Kinobergle bis zur Teufelsinsel“ die optischen Veränderungen der Stadt präsentiert. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Am Samstag, 26. Oktober, führt Barbara Kern interessierte Besucher*innen klassisch durch die Stadt und entführt Sie in die unbekannteren Ecken. Los geht es um 14 Uhr am Kirchplatz 2 (hinter der St. Margarethenkirche). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Kostenbeitrag beläuft sich auf 5 Euro.

Stadtverwaltung

Marktplatz 1 - 5
79183 Waldkirch
Telefon 07681 404-0
Fax 07681 404-179

postkorb@stadt-waldkirch.de

Ihre E-Mail wird umgehend an den dafür zuständigen Mitarbeitenden weitergeleitet. Der Eingang von Zuschriften an den zentralen Postkorb kann nicht bestätigt werden. 

Webcam

Aktuelle Bilder aus Waldkirch in Richtung Freiburg

Aktuelle Bilder aus Waldkirch in Richtung Kandel

Besuchen Sie die Stadt Waldkirch auch auf facebook