Deutsch

Handlungsfeld Arbeit

Ist-Zustand

  • Angebote von WABE (Waldkircher Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft MBH) für schwer vermittelbare Arbeitslose und Betreuung von Auszubildenden
  • Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM), Am Bruckwald
  • Praktika bei Firmen und Unternehmen für Menschen mit Behinderungen
  • Projekt Ausbildungslotsen: In Kooperation mit Unternehmen und WABE bekommen Schüler von Hauptschulen die Möglichkeit, unterschiedliche Arbeitsbereiche kennenzulernen
  • Arbeitsprojekte für Langzeitarbeitslose
  • Treff-Mahl: Offenes Angebot für arbeitslose Menschen zum gemeinsamen Essen und Austausch
  • Sozialpraktika von SchülerInnen
  • Betriebspraktika für Menschen mit Behinderungen

Häufig genannte Probleme und Schwierigkeiten

  • Für Langzeitarbeitslose gibt es nur wenige und kurzfristige Programme, die oft nicht den Bedürfnissen und Fähigkeiten der Menschen entsprechen
  • Nur wenige Unternehmen schaffen adäquate Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen; es gibt Vorbehalte in Unternehmen und Betriebe, Menschen mit Behinderung einzustellen
  • Die Schaffung und Einrichtung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderungen kann sehr kostspielig sein
  • Nicht genügend Teilzeitstellen-Angebote, was es auch für Alleinerziehende schwierig macht, wieder in den Arbeitsmarkt zu kommen
  • Behinderung ist ein Einstellungsnachteil
  • Leistungsdruck des ersten Arbeitsmarktes stellt für viele Menschen mit Behinderungen oder Einschränkungen eine große Hürde dar
  • Sorge von Menschen mit Behinderung, dass Werkstätten für behinderte Menschen nach und nach geschlossen werden und der geschützte Arbeitsbereich vollständig verloren geht
  • Angst vor Stigmatisierung: Menschen mit Behinderung verschweigen diese aus Angst vor Stigmatisierung
  • Unterstützungsangebote und Förderkataloge sind oft nicht hinlänglich bekannt

Empfehlungen

  • Unterstützung und Förderung der Einrichtung von adäquaten Arbeitsplätzen/ Schaffung barrierefreier Arbeitsplätze
  • Verpflichtende Einladung von Bewerbern mit Behinderung zum Vorstellungsgespräch auch in der freien Wirtschaft

Ideen

  • Forum zur Thematisierung und Aufklärung von Unternehmen und Betrieben in Bezug auf die Einstellung von Menschen mit Behinderung; inklusive Beratung, Unter-stützung und Fördermöglichkeiten
  • Einstellung und Begleitung von Azubis und Mitarbeitern mit Behinderung und deren Begleitung/Betreuung
  • Unterstützung und Begleitung von Azubis und Ausbildern

Forderungen der UN-BRK für das Handlungsfeld Arbeit

Artikel 27: Arbeit und Beschäftigung

  • (1) „Die Vertragsstaaten anerkennen das gleiche Recht von Menschen mit Behinderungen auf Arbeit; dies beinhaltet das Recht auf die Möglichkeit, den Lebensunterhalt durch Arbeit zu verdienen, die einem offenen, integrativen und für Menschen mit Behinderungen zugänglichen Arbeitsmarkt und Arbeitsumfeld frei gewählt oder angenommen wird…“
  • a) Zudem sichern die Vertragsstaaten zu, Maßnahmen zu ergreifen, um „…Diskriminierung aufgrund von Behinderung in allen Angelegenheiten im Zusammenhang mit einer Beschäftigung gleich welcher Art…“ zu verbieten.
  • b) Zur Förderung der Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen im privaten Sektor sollen entsprechende Maßnahmen ergriffen werden.

Dezernat II Kultur, Bildung und Soziales

Gartenstraße 5
79183 Waldkirch
Telefonnummer 07681 404-0

Abteilung 2.1 Kultur

Gartenstraße 5
79183 Waldkirch
Telefonnummer 07681 404-144

Abteilung 2.2 Jugend, Soziales und Integration

Gartenstraße 5
79183 Waldkirch
Telefonnummer 07681 404-149

Abteilung 2.3 Bildung und Erziehung

Gartenstraße 5
79183 Waldkirch
Telefonnummer  07681 404-234

Abteilung 2.4 Soziale Leistungen

Gartenstraße 5
79183 Waldkirch
Telefonnummer 07681 404-148