Deutsch

Wissenswertes über die Musikschule Waldkirch

Die Musikschule Waldkirch wurde 1741 gegründet und ist damit die älteste Musikschule in Deutschland. Um dieser mittlerweile mehr als 250 Jahre währenden musikpädagogischen Tradition gerecht zu werden, bemüht sich das Kollegium der Musikschule Waldkirch, das Lehrangebot den aktuellen Alltagssituationen der Schüler anzupassen. So gibt es neben einem für jede Altersklasse optimierten Unterrichtsangebot auch Übemöglichkeiten für Schüler, die nicht oder nur schlecht zu hause musizieren können.

Was kann ich an der Musikschule Waldkirch lernen?

Das Unterrichtsangebot der Musikschule Waldkirch umfasst neben dem reinen Instrumental- und Gesangsunterricht ein großes Spektrum an Kursen im Bereich der musikalischen Früherziehung sowie diverse Bands, Ensembles und Orchester. Ergänzend werden als Semesterprojekte spezielle Kurse, beispielsweise für Aufnahmetechnik und Improvisation angeboten.  

Wo findet der Unterricht statt?

Die Unterrichts- und Überäume befinden sich im Bürgerhaus (Schlettstadtallee) und im Georg-Scholz-Haus (Merklinstraße). Im Georg-Scholz-Haus gibt es seit 2013 von montags bis donnerstags die Möglichkeit, auf Silent-Instrumenten Unterricht zu erhalten oder zu üben.

Wann soll mein Kind mit dem Instrumentalunterricht beginnen?

Das Angebot der Musikschule Waldkirch richtet sich gleichermaßen an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (bis zum vollendeten 23. Lebensjahr). Erwachsene Schüler können im Rahmen des Kursangebots ´"Familienmusizieren" Einzel- und Gruppenunterricht belegen. Kinder, die mit dem Instrumentalunterricht beginnen, sollten vorher Kurse der musikalischen Früherziehung durchlaufen haben.


Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, schon im Vorschulalter direkt mit dem Instrumentalunterricht zu beginnen. Die Erfahrung zeigt aber, dass der vermeintliche Vorsprung, den Kinder durch einen frühen Start am Instrument erreichen von Kindern, die im Grundschulalter starten, ohne Probleme aufgeholt wird.

Der Unterricht erfolgt nach den Richtlinien des Deutschen Musikschulverbandes (VdM). Diese Richtlinien gewähren eine nachhaltige, individuelle musikalische Ausbildung der Schüler – nach Möglichkeit über mehrere Jahre. Geduld und regelmäßiges Üben sowie das Interesse und die Unterstützung der Eltern sind die Grundlagen für einen erfolgreichen Instrumentalunterricht.

Werde ich mein Kind auch im Konzert hören?

Vorspiele und natürlich auch der Umgang mit Lampenfieber sind ein ganz wichtiger Teil der musikalischen Ausbildung. Schließlich sollte man auch die Möglichkeit haben, mit Stolz zu präsentieren, was man im Instrumentalunterricht gelernt hat. Wer sich regelmäßig auf Konzerte und kleinere Vorspiele vorbereitet, kann im Laufe der Zeit seine Auftritte immer souveräner und selbständiger bestreiten. Gelegenheit für Auftritte gibt es bei der Offenen Bühne, die während der Unterrichtszeit jeden Donnerstag ab 18 Uhr im Georg-Scholz-Haus stattfindet. Zudem gibt es über das Schuljahr verteilt zahlreiche Schülerkonzerte und Veranstaltungsbegleitungen in Waldkirch und Umgebung.

Besuchen Sie die Stadt Waldkirch auch auf facebook