Deutsch

Buchholz

Rebberg
Rebberg
Willkommen in Buchholz

Buchholz- gutes Leben zwischen Reben

Ein Blick genügt, und der Besucher weiß, was er in Buchholz unbedingt probieren sollte: Wein und Gastronomie, die für jeden etwas bietet! Üppige Obstgärten und rebenbewachsene Hänge sind die Wahrzeichen dieses Ortsteils am Eingang des Elztals. Der Weinanbau hat in unserem Dorf seit 1833 Tradition. Von der Buchholzer "Sonnhalde" kommen speziell die guten Burgunderweine, die auch unter den verwöhnten und erfahrenen Weinliebhabern einen ausgezeichneten Ruf genießen.

Buchholz ist gut mit dem Fahrrad, Auto, Bus und Bahn erreichbar und bietet Einheimischen und Gästen vielfältige Freizeitmöglichkeiten, z.B. Spaziergänge im Rebberg.

Schon früh fand Buchholz in den Geschichtsbüchern Erwähnung: Im Jahre 920 wurden vermutlich die ersten Höfe durch das im selben Jahr gegründete Kloster St. Margaretha in Waldkirch angelegt. Der Ort gehörte um 1300 zum Herrschaftsgebiet der Kastelberger, später eine Zeitlang zu Vorderösterreich.

Seit 1975 ist Buchholz in die Stadt Waldkirch eingegliedert und seit 1993 besteht eine Partnerschaft zur französischen Gemeinde Chavanay. In Deutschland gibt es 58 Orte mit dem Namen Buchholz, die in engem Kontakt zueinander stehen und regelmäßig „Buchholz meets Buchholz“ –Treffen durchführen.

Besuchen Sie die Stadt Waldkirch auch auf facebook