Deutsch
Sie sind hier: Startseite

Erste Flüchtlinge in der Turnhalle des BSZ

34 Männer aus Syrien finden eine erste Bleibe im Landkreis

In der Waldkircher Turnhalle finden 34 Flüchtlinge eine erste Unterkunft Foto: Silke Tebel-Haas

Im Landkreis Emmendingen wird die erste Turnhalle mit Flüchtlingen belegt: In der Sporthalle des Berufsschulzentrums in Waldkirch werden ab Donnerstag, 15. Oktober, die ersten Asylsuchenden aufgenommen.

34 Männer aus Syrien werden dort ihre erste Bleibe finden. Die Flüchtlinge sollen zunächst für drei bis vier Wochen in der Sporthalle bleiben und dann auf andere Unterkünfte verteilt werden.


Umbau der Sporthalle

In der Sporthalle wurde in den vergangenen vier Wochen ein Schutzboden eingebaut und der rund 400 Quadratmeter große Raum vor wenigen Tagen mit Feldbetten und Spinden ausgestattet. Der Raum ist mit Trennwänden unterteilt, für die Privatsphäre wurde ein Sichtschutz angebracht, so dass die Halle nicht von außen einsehbar ist.

Container mit Kochgelegenheiten für Selbstversorgung

Die Flüchtlinge in der Waldkircher Turnhalle werden sich selbst versorgen, dazu wurde im Außengelände ein Kochcontainer mit vier Herden und Spülen aufgestellt. Je drei Personen teilen sich einen Kühlschrank, außerdem stehen Waschmaschinen und Trockner zur Verfügung. 

Betreuung der Flüchtlinge durch DRK

Die Ortsvereine Waldkirch und Kollnau des Deutschen Rotkreuzes übernehmen mit Ehrenamtlichen in Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband Emmendingen die Betreuung der Flüchtlinge, das Landratsamt hat einen Sicherheitsdienst engagiert. Für den Brandschutz wurden in der Halle eine zusätzliche Fluchttür und vernetzte Rauchmelder installiert.

Weitere Turnhallen müssen belegt werden

Wegen der steigenden Flüchtlingszahlen muss der Landkreis auch weitere Turnhallen nutzen. Ab dem kommenden Montag wird die zweite Turnhalle im Landkreis für die Aufnahme von Flüchtlingen vorbereitet: In der Turnhalle des Berufsschulzentrums in Emmendingen sollen ab November Asylsuchende untergebracht werden, dort ist Platz für bis zu 60 Personen.

300 Flüchtlinge pro Monat im Landkreis

Derzeit müssen rund 300 Flüchtlinge pro Monat im Landkreis aufgenommen werden. Der Landkreis rechnet damit, dass er bis zum Jahresende insgesamt 1.600 Unterkunftsplätze schaffen muss. Mit Stand von Mitte Oktober sind im Landkreis in diesem Jahr bereits 800 Flüchtlinge untergebracht worden. Sie verteilen sich auf 50 Objekte in 16 Städten und Gemeinden. Neben Wohnhäusern werden über den Winter auch Gasthäuser angemietet, um allen Flüchtlingen einen Schlafplatz anbieten zu können.

Webcam

Aktuelle Bilder aus Waldkirch in Richtung Freiburg

Aktuelle Bilder aus Waldkirch in Richtung Kandel


Besuchen Sie die Stadt Waldkirch auch auf facebook